TÜV-geprüfte Sicherheit

Sowohl PARSHIP als auch ElitePartner und eDarling sind Träger des vom TÜV SÜD vergebenen Safer-Shopping-Siegels.

Über 100 einzelne Kriterien muss ein Online-Anbieter erfüllen, um mit diesem Siegel das Vertrauen seiner Kunden erwecken zu dürfen. Die zu erfüllenden Anforderungen beziehen sich auf die Erfüllung von Werbeversprechen, die technische Verlässlichkeit und die Handhabung der Webseite. Darüber hinaus stehen Datenschutz und Umgang mit sensiblen Informationen im besonderen Fokus der Prüfer.

Zu den Kriterien zählt die Schulung der Mitarbeiter, die mit persönlichen Daten in Verbindung kommen. Auch die Qualität der Verschlüsselungssysteme werden gründlich unter die Lupe genommen, ebenso wie zusätzliche Maßnahmen zur Abwehr von Hackerangriffen.

Nach der erstmaligen Erteilung des Siegels wird die Einhaltung der Qualitätskriterien jährlich kontrolliert.

ElitePartner Rabatt

Die Qualitätsprüfung durch den TÜV ist eine von vielen sinnvollen Dienstleistungen, die Betreibern ernstzunehmender Partnervermittlungen Kosten verursachen. Ihre Mitgliedsbeiträge dienen der Finanzierung und somit der Aufrechterhaltung hoher Sicherheitsstandards. Aus diesen Gründen raten Internet-Experten von der Nutzung kostenloser Singlebörsen ab.

Jedoch ist längst nicht jeder Single bereit oder in der Lage, die mit den Mitgliedschaften verbundenen Gebühren zu entrichten. Um Ihnen einen günstigen Zugang zu hochkarätigen deutschen Partnerbörsen anbieten zu können, haben wir ein breites Angebot an Gutscheinen zusammengestellt. Sichern Sie sich Rabatt für ElitePartner Premium Mitgliedschaften und viele weitere Vorteile.

Was in Ihrer Hand liegt

All die Vorsichtsmaßnahmen seitens der Anbieter verlieren durch leichtfertig getätigte Angaben ihre Effekte. Wer besonderes Augenmerk auf Wahrung der Anonymität legt, sollte sein Profil mit Bedacht ausfüllen. Die Erwähnung eines exotischen Hobbys oder eines seltenen Berufes in Verbindung mit dem Landkreis kann ausreichen, um Sie eindeutig zu identifizieren. Dies gilt insbesondere dann, wenn Sie im ländlichen Raum leben.

Wer seinen Sieg bei einem sportlichen Wettbewerb in einem bestimmten Jahr in seinem Profil zum Thema macht, darf sich über eine Anrede mit seinem vollen Namen in persönlichen Nachrichten nicht wundern – schließlich wurden alle benötigten Informationen für eine erfolgreiche Google-Suche geliefert.

Besondere Vorsicht ist bei der Bedienung von Dating-Portalen im Internetcafé angebracht. Sie sollten sich unbedingt vergewissern, dass die Browser mit aktuellen Firewalls ausgestattet sind. Vergessen Sie keinesfalls, Ihre Daten am Ende der Nutzung zu löschen.

Alle von uns erwähnten Portale bieten einen ausgezeichneten Kundenservice. Sie sollten ihn umgehend kontaktieren, falls Sie suspekte Vorgänge in Ihrem Account wahrnehmen. Auch sollten Sie Nutzer, die sich verdächtig verhalten, umgehend melden. Aufdringliche Versuche, Ihnen Kontaktdaten zu entlocken, oder gar Stalking müssen Sie nicht tolerieren. Die erfahrenen Support-Mitarbeiter werden dankbar für Ihren Hinweis sein und Sie bei der Einleitung weiterer Schritte unterstützen.

Online Dating und der Datenschutz

Die Partnersuche gehört definitiv zu den intimen Dingen, die im Internet stattfinden. Diskreter Umgang mit der Tatsache, dass man sich zur Zeit auf Partnersuche befindet, ist vielen Singles wichtig – vor allem Menschen, die über ein sehr breites berufliches Netzwerk verfügen, legen darauf besonderen Wert. Die teils sehr detaillieren Profile enthalten oft sehr persönliche Angaben, die tief in die Psyche der Portalnutzer blicken lassen.

Einerseits ist eine umfangreiche, ehrliche Selbstbeschreibung ausschlaggebend für den Erfolg der Partnersuche im Internet. Andererseits kann sie verheerende Folgen haben, sobald sie auf dem falschen Bildschirm erscheint.

Aus diesem Grund sind viele Singles auf der Suche nach einer Online Partnervermittlung, die einerseits viel Raum für ein aussagekräftiges Selbstportrait bietet, andererseits aber auch für angemessene Anonymität sorgt – ein Drahtseilakt, der professionellen Partnerbörsen durchaus gelingt.

Darüber hinaus ist auch das gesunde Interesse am Umgang mit den bei der Zahlungsabwicklung anfallenden Daten in den letzten Jahren erfreulicherweise gestiegen. Seriöse Portalbetreiber haben darauf reagiert. Sie lassen ihren Service zunehmend durch unabhängige, renommierte Institutionen wie den TÜV zertifizieren.

Während unserer Recherchen mit dem Ziel, Ihnen alle Partnerbörsen im Vergleich zu präsentieren, haben wir viele interessante Informationen zur Handhabung des Datenschutzes der Online Partnervermittlungen sammeln können. Diese möchten wir hier mit Ihnen teilen.

Ach, wie gut, dass niemand weiß…

Sowohl PARSHIP als auch ElitePartner nutzen ein hervorragendes Konzept zur Gewährleistung maximaler Anonymität. Damit schaffen beide Anbieter Vertrauen und somit Raum für offenherzige Präsentation der eigenen Person.

Jedes Mitglied erhält eine Chiffre an Stelle eines Nutzernamens. In den Partnervorschlägen anderer Mitglieder erhält das Profil die Berufsbezeichnung und das Alter als Überschrift. Ihre Profilfotos bleiben so lange unkenntlich, bis Sie sie für bestimmte Nutzer zur Ansicht freigeben. Jede Gelegenheit, Rückschlüsse auf Ihre Identität zu ziehen, bleibt somit unter Ihrer Kontrolle. Einer zufälligen, unerwünschten Entdeckung Ihres Profils durch den Vorgesetzten oder gar den Ex-Partner wird somit effektiv vorgebeugt.
Die Angabe des vollen Namen des Nutzers benötigen die Plattformen lediglich zur Zahlungsabwicklung. Ihre Übermittlung erfolgt, genau wie die aller anderen sensiblen Daten, in verschlüsselter Form.

Interessant ist in diesem Zusammenhang die Erwähnung einer Befragung, die PARSHIP unter ihren Mitgliedern durchgeführt hat. Ihr Thema war der Umgang mit dem Vornamen und anderen privaten Details.

Ungefähr 78 Prozent der befragten Damen und Herren verraten laut den Umfrageergebnissen auf Anhieb ihren wahren Vornamen. Beim Erstkontakt erachten 14 Prozent der weiblichen und 18 Prozent der männlichen Teilnehmer die bloße Nennung der Initialen, der Chiffre oder eines Spitznamens als angemessen. Im Gegensatz dazu würden 3,6 Prozent der Damen beziehungsweise 9,5 Prozent der Herren in den ersten ausgetauschten Nachrichten Daten benennen, die über den Vornamen hinausgehen, wie zum Beispiel ihren Nachnamen oder die Telefonnummer. 7,7 Prozent der weiblichen und 4,5 Prozent der männlichen Befragten verbergen ihren Namen in Chat-Gesprächen hinter einem Pseudonym. Jede vierte Nutzerin eines Pseudonyms weist den Leser ihrer Nachrichten auf der Stelle auf ihre Verwendung eines Scheinnamens hin. Bei den männlichen Verwendern von Pseudonymen ist es jeder Zweite.

Parship Rabatt

Seien Sie daher nicht enttäuscht oder irritiert, wenn Sie im weiteren Verlauf einer Bekanntschaft erfahren, dass Ihnen nicht sofort der wahre Name Ihres Gegenübers verraten wurde. Die Gründe für einen äußerst vorsichtigen Umgang mit dem eigenen Vornamen sind sehr persönlich und vielfältig. Negative Erfahrungen in der Vergangenheit könnten eine berechtigte Rolle spielen.

Die Entscheidung zur Diskretion verdient Respekt – und eine späte Nennung des tatsächlichen Namens ist ein Zeichen des ernsten Vertrauens einer ansonsten sehr vorsichtigen Person. Somit darf sie durchaus als Kompliment verstanden werden!

Wenn Sie Lust haben, die Funktionen und Mitglieder von PARSHIP selbst kennen zu lernen, sollten Sie einen Blick in unsere Gutscheinsammlung werfen. Dort warten attraktive Coupons darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Dank ihnen können Sie bei der Anmeldung auf Parship sparen!